Ein perfektes Steak

Ein perfektes Steak

Benutzen Sie für Ihr Steak eine Pfanne aus Gusseisen oder Eisen. Streifen auf dem Pfannenboden sorgen für das typische Grillrost-Muster.

Achten Sie auf die Dicke: 2 bis 3 cm sollte das klassische Rindersteak schon dick sein.

Steaks gegebenenfalls mit dem Handballen in Form drücken. Schneiden Sie Fettränder (z. B. bei Rumpsteaks) mit einem scharfen Messer ein, dann wölbt sich das Fleisch nicht in der Pfanne.

Braten Sie das Steak zunächst von jeder Seite 1 bis 2 Minuten in Biskin® EXTRA HEISS Pflanzenöl scharf an, dann reduzieren Sie die Temperatur und braten das Steak unter Wenden bis zum gewünschten Garpunkt.

Bei den Garstufen wird meist zwischen rare (blutig), medium (rosa) oder well done (durch) unterschieden. Je nach gewünschter Garstufe und Dicke des Fleisches wird das Steak nach dem Anbraten bei reduzierter Hitze fertig gegart: Ein 2 bis 3 cm dickes Rinderfiletsteak ist nach weiteren 2 Minuten zwischen rare (blutig) und medium (rosa), nach 4 Minuten medium und nach 6 Minuten well done (durch).

Machen Sie die Garprobe: Gibt das Fleisch auf Fingerdruck am Rand und in der Mitte elastisch nach, ist das Steak noch blutig. Ein rosa gebratenes Steak lässt sich noch in der Mitte eindrücken, zum Rand hin wird es deutlich fester und der tröpfchenweise austretende Fleischsaft ist rosa. Ein durchgebratenes Steak fühlt sich gleichmäßig fest an.

Vor dem Servieren lassen Sie das Steak noch einmal 5 bis 10 Minuten zugedeckt ruhen.

Menü